DeltaMaster clicks! 06/2017

Suchfunktionen in DeltaMaster

PDF Download

Liebe Datenanalysten,

früher, als es noch verschiedene Suchmaschinen im Internet gab, teilte man diese in katalogbasierte und indexbasierte ein. Kataloge wie DMOZ, Yahoo oder web.de ordneten Webseiten in eine Struktur ein, indexbasierte Angebote wie Google oder Bing bereiten Webseiten für individuelle Suchanfragen auf. Im Internet spielen Kataloge praktisch keine Rolle mehr – vielleicht, weil das Netz dann doch zu wenig Struktur aufweist. In Business-Intelligence-Anwendungen sieht das anders aus: Sie haben Struktur und der Katalog ist der dominierende Zugang dazu. In Listen und Baumstrukturen wird Ihnen präsentiert, was es gibt, und Sie wählen aus, was Sie benötigen. Mit DeltaMaster steht Ihnen zusätzlich auch der andere Weg offen: Wenn Sie schon wissen, was Sie benötigen, ist eine Suchanfrage meist viel schneller als der Katalog. Alles Wissenswerte dazu finden Sie in diesen DeltaMaster clicks!.

Herzliche Grüße
Ihr Team von Bissantz & Company

Eine Suchfunktion ist immer dann praktisch, wenn man weiß, was man will: welcher Kunde angezeigt werden soll, welches Land, welche Produktgruppe, welche Gesellschaft, welche Kostenstelle, welcher Monat, welches Jahr usw. Anstatt die gewünschten Objekte etwa aus Listen oder Baumstrukturen auszuwählen, gibt man beim Suchen den Namen über die Tastatur ein.

Für die folgenden Aufgaben im Präsentationsmodus bietet DeltaMaster eine Suchfunktion an:

Dimensionselemente (Filtermerkmale) für Bericht oder Ordner auswählenFilterleiste, Menüleiste
Ordner oder Bericht anzeigenMenüleiste
Elemente, Elementeigenschaften und Analysewerte im Bericht findenKontextmenü von Grafischen Tabellen

Im Bearbeitungsmodus gibt es zwei weitere Optionen:

Dimensionselemente für Achse, be­nannte Menge oder virtuelle Hierar­chie auswählenDimensionsbrowser
Analysewerte für Achse oder Filter­leiste auswählenAnalysewertbrowser

Einfache Elementsuche in der Filterleiste

Besonders einfach ist die Suchfunktion in der Filterleiste zu nutzen – in dem Bereich oberhalb des Berichts, in dem zu sehen ist und eingestellt wird, welche Filter auf den Bericht wirken.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Namen einer Dimension (eines Filterkriteriums, zum Beispiel Kunde oder Produkt) bzw. der bereits ausgewählten Elemente. Es er­scheint ein kleines Menü mit zwei Schaltflächen.

Die linke Schaltfläche, die mit dem einfachen Lupensymbol, führt zur ein­fachen Suche. Klicken Sie die Schaltfläche an, so erscheint an ihrer Stelle ein Eingabefeld. Zu diesem Eingabefeld gelangen Sie auch, wenn Sie bei gedrückter Umschalt-Taste auf den Dimensions- bzw. Elementnamen klicken – Anwender von DeltaMaster 5 kennen diese Abkürzung.

Geben Sie den gewünschten Namen über die Tastatur ein und drücken die Eingabetaste. Daraufhin durchsucht DeltaMaster die aktuelle Hierarchie und vergleicht die Namen der Elemente mit der ein­gegebenen Zeichenfolge.

  • Wird genau ein passendes Element gefunden, wählt DeltaMaster dieses automatisch aus.
  • Werden mehrere passende Elemente gefunden, zeigt DeltaMaster diese in einer Liste an.
    • Um daraus genau ein Element auszuwählen, klicken Sie dieses einmal mit der Maus an. Die Auswahl wird unmittelbar über­nommen und auf den Bericht angewendet.
    • Um mehrere Elemente auszuwählen, halten Sie die Strg-Taste ge­drückt und klicken sukzessive die gewünschten Elemente an. Auch eine Bereichsauswahl ist mit der üblichen Tastenkom­bina­tion möglich, indem Sie das erste oder letzte Element des Be­reichs bei gedrückter Umschalt-Taste anklicken (nachdem Sie mindestens ein Element mit Strg+Mausklick ausgewählt haben). Die Auswahl wird übernommen und auf den Bericht angewendet, sobald Sie die Ein­gabetaste betätigen oder mit der rechten Maustaste auf eines der markierten Ele­mente klicken.
  • Um die angezeigten Elemente nicht zu verwenden, sondern die aktuellen Filter­einstel­lungen unverändert beizubehalten, drücken Sie die Taste Esc oder klicken Sie an eine Stelle außerhalb der Liste.

Die einfache Suche funktioniert im Windows-Client im Präsentationsmodus und im Bearbeitungs­modus sowie im Web und in der App für das iPhone/iPad.

In der App starten Sie die Suche, indem Sie die Dimension, die Sie durchsuchen wollen, nach links schieben. Damit legen Sie auf der rechten Seite eine Schaltfläche zum Durchsuchen frei.

In der Trefferliste tippen Sie ein Kontrollkästchen an, um das Element auszuwählen. Sobald Sie die Suche abbrechen, wird dieses als neue Auswahl übernommen.

Optionen für den Textvergleich

Beim Suchen über die Filterleiste ver­gleicht DeltaMaster den eingegebenen Suchbegriff mit den Elementnamen. Von den Optionen (zu erreichen über das Zahnrad  in der Menüleiste) hängt ab, auf welchen Teil des Namens es an­kommt: auf den ganzen Namen (das heißt, der Suchbegriff muss vollständig mit dem Elementnamen übereinstimmen), auf den Anfang, das Ende oder einen be­liebigen Teil im Elementnamen. Die letzte Option ist am wenigsten wählerisch und liefert die meisten Treffer, die Voreinstellung ist: Anfang des Elementnamens.

Erweiterte Elementsuche und ‑auswahl in der Filterleiste

Die rechte Schaltfläche, die mit der Lupe und einem Plus-Symbol, öffnet ein Dialogfeld, das zusätzliche Optionen für die Suche anbietet. Dieser unscheinbare Dialog hat es in sich!

Unter anderem lässt sich damit die Suche auf bestimmte Hierarchieebenen einschränken. Dadurch wird die Suche spezifischer und mitunter schneller, zum Beispiel, wenn Kunden- oder Materialgrup­pen genügen und man die unterste Ebene ausklammern kann, auf der in manchen Anwendungen zehn- oder hunderttausende von Elementen liegen mögen.

Besonders interessant sind die Möglichkeiten, mit den Suchergebnissen weiterzuarbeiten, wenn es mehrere Treffer gibt.

Nachdem Sie einen Suchbegriff ein­gegeben haben, abgeschlossen mit der Eingabetaste, zeigt Delta­Master die Anzahl der gefundenen Elemente an, links unten im Dialog, und öffnet im Hintergrund das Menü zur Ele­mentauswahl. Mit den Schalt­flächen Nächstes suchen und Vorhe­riges su­chen springt DeltaMaster im Menü von einem Treffer zum nächsten und hebt diesen jeweils in orangefarbener Schrift hervor. Elemente auf tieferen, zunächst nicht sichtbaren Ebenen werden ebenfalls berücksichtigt; falls erforderlich, öffnet DeltaMaster den entsprechenden Zweig im Menü automa­tisch. Die farbige Markierung allein zählt jedoch noch nicht als Auswahl – erst wenn Sie ein Element anklicken, wird dieses ausgewählt und als Zeichen dafür mit einem Häkchen versehen. Es gelten die üblichen Tastenkombinationen: Strg+Mausklick für eine Mehrfachauswahl, Umschalt+Mausklick für eine Bereichsauswahl. Der Suchdialog bleibt geöffnet, während Sie mit dem dahin­terliegenden Menü arbeiten. Auch wenn Sie den Dialog schließen, bleibt das Elementmenü noch geöffnet. Erst mit der Eingabetaste oder durch einen Mausklick an eine be­liebige Stelle außerhalb des Menüs schließen Sie dieses und übernehmen die Auswahl als Filterein­stellung für den Bericht.

Die Schaltfläche Auswahl ermöglicht es, mit der Menge der gefun­denen Elemente weiterzuarbeiten. Bei den drei angebotenen Optio­nen geht es um das Verhältnis der gefundenen Elemente und der aktuellen Elementauswahl – also der Elemente, die im dahinter­liegen­den Menü bereits mit einem Häkchen versehen sind. Ein Beispiel:

Ausge­wählt sind:Gefunden werden:Wenn Sie die Auswahl…, sind ausgewählt:
Berlin, Hamburg, NürnbergAugsburg,Hamburg,Würzburgdurch alle gefundenen Elemente ersetzenAugsburg, Hamburg, Würzburg
alle gefundenen Elemente hinzufügenAugsburg, Berlin, Hamburg, Nürnberg, Würzburg
alle gefundenen Elemente entfernenBerlin, Nürnberg

Da der Dialog auch nach dem Ersetzen, Hinzufügen oder Entfernen geöffnet bleibt, können das Su­chen und Auswählen auf einfache Weise wiederholt angewendet werden, um den letztlich ge­wünschten Filter schrittweise einzustellen.

Wenn Sie den Dialog mit der entsprechenden Schaltfläche erweitern, nimmt DeltaMaster nicht nur einen Suchbegriff entgegen, sondern meh­rere. Im linken Feld lassen sich mehrere Ele­mente auf einmal angeben (oder zum Beispiel aus Microsoft Excel kopieren und einfügen), rechts wird die Treffermenge angezeigt. Das ist sehr nützlich, wenn zum Beispiel der Vertrieb eine Auswertung für eine ganze Liste von Kun­den- oder Materialnummern anfordert.

Diese sogenannte Mehrfachsuche ist in den DeltaMaster clicks! 08/2010 beschrieben; wir werden sie in einer der kommenden Ausgaben noch einmal aufgreifen.

Universelle Suche in der Menüleiste

Eine weitere, sehr komfortable Suchfunktion ist über die Menüleiste zu erreichen. Diese wird eingeblendet, wenn Sie die Maus in den Bereich ganz oben im Fenster bewegen. Zu der Suchfunktion gehören das Symbol mit der Lupe so­wie das Eingabefeld rechts daneben.

Durch Anklicken des Symbols oder mit der Tastenkombination Strg+F öffnen Sie ein kleines Dialog­feld. Dort geben Sie den gewünschten Begriff ein und wählen mit den Kontrollkästchen aus, welche DeltaMaster-Objekte durchforstet werden sollen: Ordner, Berichte und/oder Dimensionselemente. Mit der Eingabetaste oder der Schaltfläche Suchen starten Sie die Suche.

Die Suchergebnisse werden im unteren Teil des Dialogs angezeigt, gruppiert nach Ordnern, Be­rich­ten und Dimensionselementen. Durch einfa­ches Anklicken der Ergebnisse lassen sich diese anzeigen bzw. auswählen. Das Dialogfeld bleibt dabei geöffnet und im Vordergrund, sodass Sie schnell bei­spielsweise von einem Bericht zum anderen springen oder verschiedene Elemente als Filter setzen können.

Mit Berichten nimmt es die Suchfunktion genau: Sie achtet nicht nur auf den Namen der Berichte, sondern auch auf deren Inhalt. So werden beispielsweise die auf den Achsen vorkommenden Analy­sewerte und Dimensionselemente berücksichtigt und sogar Berichtskommentare (ausgenom­men datenbankgestützte Kommentare). Damit spüren Sie beispielsweise all jene Berichte auf, in denen eine bestimmte Kostenstelle, ein bestimmter Kunde oder eine spezielle Kennzahl vorkommt. Voraus­setzung dafür ist, dass die Berichte berechnet sind. Das stellen Sie bei Bedarf mit dem entsprechen­den Kontrollkästchen sicher.

Bei der Suche in Dimensionselementen berücksichtigt DeltaMaster alle Dimensionen und Ebenen, die im aktuellen Filterkontext (Sichtkontext) bzw. der aktuellen Perspektive zur Verfügung stehen. Ob die einfache Filterleiste angezeigt wird oder die erweiterte (über das Symbol ), spielt keine Rolle. Auf diese Weise können erweiterte Filter gesetzt werden, ohne die volle Dimensionsauswahl einzublen­den – oder genau zu wis­sen, zu welcher Dimension (von mehreren ähnlich klingenden) ein Ele­ment gehört. Klicken Sie auf eines der gefundenen Elemente, so wählt DeltaMaster dieses unmittelbar aus und stellt es in der entsprechenden Dimension als Filter ein. Eine vorherige Auswahl wird dabei ersetzt. Es lässt sich also immer genau ein Element auswählen, eine Mehrfach­aus­wahl ist hier nicht vorgesehen. Wie bei Berichten und Ordnern bleibt das Dialogfeld geöffnet und im Vordergrund, nachdem Sie ein Element aus­gewählt haben. In der Voreinstellung sind Dimensionselemente nicht in die Suche eingeschlossen und Berichte werden nicht berechnet (die Kontrollkästchen sind deaktiviert), um die Suche zu beschleunigen.

Anstatt den Suchdialog zu öffnen und einen Begriff einzugeben, können Sie umgekehrt den Begriff in das Suchfeld der Menüleiste eingeben; die Eingabetaste öffnet dann den Suchdialog mit dem ein­gegebenen Begriff.

Zudem ist es über das Suchfeld möglich, direkt einen bestimmten Bericht oder Ordner zu öffnen, wenn Sie dessen Id kennen. Dazu geben Sie „#Rx“ oder „#Fx“ in das Feld ein, wobei „x“ für die Id des Berichts (Report) oder des Ordners (Folder) steht. Diese Id wird als Berichts- bzw. Ordner-Id in den Berichts– bzw. Ordner­eigenschaften angezeigt, alter­nativ: als Tooltip, wenn Sie bei gedrückter Alt-Taste in der Berichtsliste mit der Maus auf einen Bericht oder Ordner zeigen. Die Syntax für diesen Direk­taufruf wird als Tooltip zum Suchfeld angezeigt. Auch die in DeltaMaster 5 verwendeten Kürzel für Berichtstypen können als Suchbe­griff eingegeben werden, zum Beispiel „PIV“ für Grafische Tabellen (Pivottabellen) und „PFL“ für Portfolioanalysen.

Das Suchfeld gibt es nur im Windows-Client, nicht im Webclient oder in der App.

Elemente, Elementeigenschaften und Analysewerte in den Zeilen Grafischer Tabellen finden

Auch innerhalb von Berichten erleichtert eine Suchfunktion die Orientierung: Im Windows-Client kann die Zeilenachse von Gra­fischen Tabellen durchsucht werden. Das bewährt sich be­sonders in langen Tabel­len mit Kundennamen, Materialnum­mern, Konten­bezeich­nungen und Ähnlichem. Diese Art der Suche starten Sie über das Kon­textmenü von Elementen, Elementeigenschaften oder Analyse­werten in einer Grafischen Tabelle.

Ganz oben in der betreffenden Spalte erscheint daraufhin ein Eingabe­feld, in das Sie den gewün­schten Suchausdruck eingeben. Schon wäh­rend der Eingabe, nach jedem eingegebenen Zeichen, sucht DeltaMaster den Suchbegriff an einer beliebigen Stelle in den Elementnamen, den Eigenschaftswerten oder den Analysewertna­men. Treffer werden in Orange hervorgehoben.

Mit der Taste F3 springt DeltaMaster zur nächsten Zeile mit einem Tref­fer, mit Umschalt+F3 zur vor­herigen Zeile mit einem Treffer. Um den Suchmodus zu verlassen, drücken Sie die Esc-Taste oder klicken auf das „x“ rechts im Eingabefeld. Der Suchbegriff wird immer als Teil des Element- bzw. Analysewertnamens bzw. Eigenschaftswerts gesucht und unabhängig von der Groß-/Kleinschreibung.

Suchen im Bearbeitungsmodus

Die bisher vorgestellten Tipps zum Suchen gelten für Berichtsempfänger und Berichtsredakteure gleichermaßen. Letztere finden im Bearbeitungsmodus an zwei weiteren Stellen eine Suchfunktion: im Dimensionsbrowser und im Analysewertbrowser.

In DeltaMaster 6 benötigt man den Dimen­sionsbrowser nur noch selten – die häufigsten Arbeiten erledigt man jetzt mit dem Menü in der Filterleiste. Beim Editieren Grafischer Ta­bellen kommt der Dimensionsbrowser im Rahmen der Achsendefinition zum Einsatz, um eine Elementauswahl („Pick List“) festzulegen. Für die entsprechende Aufgabe steht er auch beim Modellieren zur Verfügung, nämlich im Editor für benannte Mengen sowie in der Fil­terleiste, um benutzerdefinierte Hierarchien und berechnete Elemente anzulegen oder zu bearbeiten. Im Dimensionsbrowser starten Sie die Suche mit der Tastenkombination Strg+F oder über das Kon­textmenü oder über das Menü Ich möchte. Es öffnet sich der oben beschriebene Suchdialog, mit dem Sie unter anderem die zu durchsuchende Ebene festlegen und die gefundenen Elemente zur Defini­tion der Auswahl übernehmen können.

Auch der Analysewertbrowser verfügt über eine Suchfunktion, die Sie mit der Tastenkombi­nation Strg+F oder über das Kontextmenü oder über das Menü Ich möchte starten. Die Bedienung und Funktion ent­spricht der Suche über Ele­mente.

Suchen mit Platzhaltern

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie beim Durchsuchen von Elementen und beim Filtern von Elementnamen und -eigenschaften die bekannten Platzhalter „?“ und „*“ verwenden. Das Frage­zeichen steht für genau ein beliebiges Zeichen, das Sternchen für beliebig viele beliebige Zeichen, auch für kein oder genau ein Zeichen. Um die Wirkung der Platzhalterzeichen aufzuheben („escape“), geben Sie sie in eckigen Klammern an: „[?]“ bzw. „[*]“.

Diese Funktionalität unterstützt DeltaMaster in Verbindung mit Microsoft Analysis Services und der Erweiterung ASSP (Analysis Services Stored Procedure Project, asstoredprocedures.codeplex.com).