DeltaMaster clicks! 10/2016

Grafische Tabellen für benutzerdefiniertes Navigieren vorbereiten

Liebe Datenanalysten, in der letzten Ausgabe haben wir gezeigt, wie man durch das Navigieren aus einem bestehenden Bericht heraus eigene Analysen startet. Dadurch können Berichtsempfänger selbstständig mit ihren Daten arbeiten und flüssig vom Überblick zu den Details wechseln, wo es geboten ist oder gewinnbringend erscheint. In DeltaMaster 6 ist das in jeder Grafischen Tabelle und auch im Präsentationsmodus möglich. Besonders einfach und effizient wird es, wenn man die Berichte entsprechend vorbereitet. Hinweise dazu haben wir in dieser Ausgabe zusammengestellt, im weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 11/2009

Berichte variabel benennen

Liebe Datenanalysten, der Mensch liebt die Maschine. Bereits die Griechen kannten automatische Türöffner und analoge Rechner. Wohl haben sie auch mechanische Puppen konstruiert, um ein Publikum zu unterhalten. 1738 stellte der französische Erfinder Jacques de Vaucanson einen lebensgroßen, mechanischen Flötenspieler vor. Sein Repertoire umfasste nicht weniger als 12 Lieder. Die Gelehrten der Académie des Sciences staunten nicht schlecht. In der Erzählung „Der Sandmann“ von E. T. A. Hoffmann verliebt sich knapp 80 Jahre später ein Student sehr ahnungslos in ein reizendes Automaten-Fräulein. Wir weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 10/2009

Kernaussagen von Berichten als Action Title zusammenfassen

Liebe Datenanalysten, manche Schlagzeilen machen Schlagzeilen. Denken Sie einmal zurück an den April 2005: „Wir sind Papst!“, titelte da eine große deutsche Boulevardzeitung. Sicher hängt in dieser Überschrift einiges schief. Aber die Wendung fand so große Aufmerksamkeit, dass sie fast zu einem geflügelten Wort wurde. In unterschiedlichen Medien, in vielerlei Variationen hat man sie immer wieder aufgegriffen. Welchen Anklang hätte die Zeile wohl gefunden, hätte sie gelautet: „Ausgang Papstwahl“? Auch wenn wir ansonsten beileibe keine Inspiration im Boulevardjournalismus suchen: Das weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 09/2009

Interaktiv präsentieren mit DeltaMaster

Liebe Datenanalysten, selbst in einer so schnelllebigen Szene wie der Computerei schleichen sich gelegentlich Anachronismen ein. Wie oft klicken wir auf ein Diskettensymbol – und wie oft schreiben wir damit auf eine Diskette? Ein ähnliches Schicksal durchlebt zurzeit die Folie. Als Präsentationsfolie oder „Slide“ ist sie in aller Munde und flimmert über allerhand Wände. Tagtäglich werden Massen neuer Folien produziert – aber kaum noch in Polyester. Immerhin, noch gibt es sie, die gute „Overhead-Folie“. In den Datenblättern, die Kaufentscheidungen in weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 08/2009

Einheitliche Berichtsgestaltung mit Notationsregeln

Liebe Datenanalysten, um ihren Texten ein wenig Glanz zu verleihen, schwelgen manche Autoren in Synonymen. Aus Frankfurt wird dann regelmäßig die Mainmetropole und aus Köln die Domstadt. Nun säumen zwar keine anderen Weltstädte den Main, aber einen Dom gibt es nicht nur in Köln, sondern auch in dutzenden anderen Orten, und manchmal ist der Dom keine Kirche, sondern eine Kirmes. Meist sind Synonyme allenfalls sinnverwandt, nur selten aber gleichbedeutend. Der berühmte Sprachlehrer Wolf Schneider warnt deshalb regelmäßig vor ihnen, etwa weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 07/2009

Statistische Maße in Berichten und Analysen

Liebe Datenanalysten, sicher müssen Sie nicht lange überlegen, wenn man Sie um ein Zitat oder ein geflügeltes Wort über Statistiken bittet. Auch wenn Manches davon falsch kolportiert wird: Im Durchschnitt kommt die Statistik dabei nicht gut weg. Mal sind es Zweifel an der Integrität der Daten, mal an der Integrität des Statistikers oder seines Instrumentariums, die dafür sorgen, dass mehr Schmähungen als Schmeicheleien kursieren. Und dennoch, allen Unkenrufen zum Trotze: Immer wieder brauchen wir die Statistik – „Statistik“ hier nicht weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 06/2009

Analytische Applikationen für den Modus Viewer erstellen

Liebe Datenanalysten, wo DeltaMaster entwickelt wird, sagt man gerne ein freundliches „Servus!“, zur Begrüßung wie zum Abschied. Darin steckt, früher wohl bewusster vorgetragen als heute, auch die Bereitschaft, zu Diensten zu sein, denn das lateinische „servire“ stand dem Service ebenso Pate wie der fränkischen Grußformel. Diese Dienstwilligkeit finden wir auch im Zusammenspiel zweier Modi von DeltaMaster: Viewer und Miner. Zu Diensten sein, das darf aber nicht bedeuten, etwas vorwegzunehmen – Entscheidungen womöglich, wie es die naiven Ampel‑ und Tachoanalogien nahelegen, die weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 06/2005

Assoziationsanalysen nutzen

Liebe Datenanalysten, hätten Sie gedacht, dass man mit der Warenkorbanalyse nicht nur Warenkörbe analysiert? Der Grundgedanke solcher Verfahren hat ihnen zwar speziell im Handelssektor einige Popularität beschert, er lässt sich aber auch auf ganz andere Branchen und Unternehmensbereiche übertragen. Allgemeiner spricht man von Assoziationsanalysen und meint damit Ansätze aus dem Data Mining, die automatisch Abhängigkeiten zwischen Merkmalen identifizieren und bewerten. Dennoch ist die Metapher des Warenkorbs mitunter durchaus hilfreich: der Korb als eine zusammengehörende Menge und die im Korb liegenden weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 05/2005

Balken‑ und Tortendiagramme in der Geo-Analyse

Liebe Datenanalysten, der deutsche Denker Immanuel Kant gilt als einer der bedeutendsten Köpfe im Zeitalter der Aufklärung. Aber nicht nur der Philosophie gab er entscheidende Impulse, auch die Geografie hat ihm viel zu verdanken. Er schwärmte: „Es ist nichts, was den geschulten Verstand mehr kultiviert und bildet, als Geografie.“Aufklärung wird heute auch Intelligence genannt, Business Intelligence, aber unverändert lohnend ist es, sich mit der Geografie zu beschäftigen. Wo, woher, wohin? Das analytische Rüstzeug für diese Fragestellungen steht in DeltaMaster mit weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 04/2005

Individuelle Berechnungen mit MDX-Ausdrücken

Liebe Datenanalysten, wenn es um das Programmieren geht, scheiden sich die Geister: Viele Anwender erwarten (zu Recht), dass sie damit nichts zu tun haben müssen, andere wünschen sich (zu Recht) eine solche Möglichkeit, damit sie ihre Anwendung noch individueller anpassen können. DeltaMaster wird beiden Lagern gerecht: Einerseits lassen sich selbst anspruchsvolle Analysen auf komplexen Datenbeständen allein mit der grafischen Benutzungsoberfläche erstellen. Andererseits akzeptiert DeltaMaster fast überall, wo Objekte zu selektieren oder Berechnungen durchzuführen sind, programmiersprachliche Anweisungen: die so genannten MDX-Ausdrücke. weiterlesen…