DeltaMaster clicks! 09/2015

Elemente individuell gruppieren und zusammenfassen

Liebe Datenanalysten, eine große Stärke von OLAP-Datenbanken ist die Form der Datenmodellierung, die dicht an der betriebswirtschaftlichen Verwendung ist. Das typische Zusammenfassen von Kunden, Materialien, Teams, Kostenstellen usw. in Hierarchien schafft Strukturen, die sich gut in Berichten darstellen und analysieren lassen. So gewinnt man Erkenntnisse zur Steuerung des Geschäfts – und zwar nur so: Nur aus Strukturen kommt Erkenntnis. Daher legt man sich die Daten in der OLAP-Datenbank so zurecht, wie man sie regelmäßig sehen möchte. Manchmal muss man aber weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 12/2012

Small Multiples mit dynamischen Vergleichen

Liebe Datenanalysten, eine Empfehlung an alle, die informieren wollen, lautet: konkret sprechen und schreiben. Das geht oft einfacher, wenn man abstrakt denkt. Abstraktion bedeutet nicht, Unwichtiges wegzulassen, sondern Gemeinsamkeiten zu suchen. Im Berichtswesen beispielsweise geht es selten um x-beliebige Kunden, Materialgruppen, Geschäftsfelder, sondern sie sind nach einem bestimmten Kriterium ausgewählt, nach einer Regel: die Kunden mit dem größten Umsatz, die Materialgruppen mit den größten Beständen, die Geschäftsfelder mit den stärksten Abweichungen. Wenn man solche Regeln in DeltaMaster formulieren kann und weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 05/2009

Achsendefinitionen wiederverwenden mit benannten Mengen

Liebe Datenanalysten, mancher, der über Lehrbuchweisheiten spricht oder schreibt, tut das mit einem etwas geringschätzigen Unterton. Warum nur? Wir finden es oft lohnenswert, ein gutes Lehrbuch zurate zu ziehen. Und manchem, der sich an Visualisierung versucht, täte gar ein neuerlicher Blick ins Schulbuch gut. In der 7. Klasse erfahren Kinder, was von Flächendiagrammen zu halten ist. In der 5. Klasse ist Mengenlehre dran. Da lernt man, wie nützlich es ist, Mengen einen Namen zu geben: Dann muss man ihre Elemente weiterlesen…