DeltaMaster clicks! 08/2008

Schritt für Schritt zum informationsdichten Einseiter

Liebe Datenanalysten, Controller und aufrichtige Journalisten, beide suchen sie nach Wahrheit. Was diesen jedoch Ärger eintragen kann, mag jenen gesteigerte Anerkennung bescheren: die einseitige Berichterstattung. Der Presserat schätzt sie nicht. Wenn er seinen Kodex verletzt sieht, kann er das publizierende Blatt rügen. Das tat er 35-mal im Jahr 2007. Der Aufsichtsrat und andere Berichtsempfänger hingegen schätzen es sehr, wenn es gelungen ist, alle relevanten Geschäftsdaten mitsamt ihrem Kontext und am besten einem gehaltvollen Kommentar auf einer Seite Papier oder auf weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 07/2007

Verknüpfungen zwischen Berichten und ins Web

Liebe Datenanalysten, noch keine 16 Jahre alt ist es, das World Wide Web, und doch hat es unser soziales und wirtschaftliches Leben gründlich verändert. Sein Erfolg stützt sich indes auf eine Idee, die viel betagter ist und die überraschend treffend beschrieben wird durch einen kleinen Text, der uns auf Millionen und Abermillionen von Webseiten entgegenleuchtet, wenn dem Autor keine bessere Beschreibung eingefallen ist: „click here“. Es ist der Hypertext, der den Reiz des Webs ausmacht; der Gedanke, sich von einem weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 01/2007

Bilder in Flexreports und Kombicockpits einbinden

Liebe Datenanalysten, der Fernsehsender MTV brachte eine in Deutschland zuvor kaum bekannte Vokabel ins Gerede: „to pimp“, das „Aufmotzen“. Im Zeitraffer beobachtet der Zuschauer ein Team von erfahrenen Mechanikern, das sich mit viel handwerklichem Können, Kreativität und Liebe zum Detail daran macht, langweilige, oft heruntergekommene Autos in sehr individuelle Spaßmobile zu verwandeln. Die Ergebnisse mag man – amüsiert oder mitleidig – belächeln, aber immer wieder sind auch raffinierte Konstruktionen und pfiffige Ideen dabei, die für Aufsehen sorgen, die für den weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 12/2005

Kombi-Cockpits mit Analysevorlagen

Liebe Datenanalysten, Physiker definieren die Dichte als das Verhältnis von Masse zu Volumen. In Anlehnung an diese Formel spricht man von Informationsdichte, wenn man sich dafür interessiert, welche Menge von Informationen – wie viele Kennzahlen, Messwerte, Datenpunkte – auf wie viel Raum oder Fläche dargestellt werden. Um die Informationsdichte zu verbessern, sprich: zu erhöhen, lässt die Arithmetik nur zwei Alternativen zu: den Zähler vergrößern, also mehr Werte präsentieren, oder den Nenner verkleinern, also den benötigten Platz reduzieren. Als ein Konzept, weiterlesen…