DeltaMaster clicks! 05/2015

Pivotnavigation per Doppelklick – Analysepfade vordefinieren

Liebe Datenanalysten, wo regelmäßig informiert wird, gibt es meist Konventionen oder Vorschriften, was und in welcher Reihenfolge zu berichten ist. Standards für Form und Inhalt erleichtern die Nutzung von Berichten ebenso wie ihre Erstellung. Mit DeltaMaster lässt sich auch das standardisieren, was anfangs noch nicht im Bericht steht: die Interaktionsschritte, in denen man Werte und Abweichungen bis zu ihrem Ursprung zurückverfolgen kann. Für die Pivotnavigation lassen sich Analysepfade hinterlegen, die die Anwender ganz intuitiv abrufen können: Per Doppelklick oder durch weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 03/2015

Berichte verknüpfen – von der Pivottabelle zu Detailanalysen

Liebe Datenanalysten, der Brockhaus, einst Inbegriff verlässlicher Wissensquellen, ist passé: Seit 2014 wird er nicht mehr gedruckt. Neue Medien und Internetportale haben ihm den Garaus gemacht, allen voran wohl Wikipedia. Wenn man durch deren Artikel stöbert, vermisst man bisweilen die Fachredaktionen und Experten, die für die gedruckten Lexika verantwortlich zeichneten. Nicht mehr missen hingegen möchte man die Art und Weise, wie man von Artikel zu Artikel springt. Interaktive Querverweise, vulgo: Links verknüpfen die Artikel miteinander und erschließen weiterführende Informationen, um weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 02/2015

Positive und negative Abweichungen im selben Bericht vergleichen

Liebe Datenanalysten, eine einfache Regel für fast alle Sachtexte lautet: Das wichtigste gehört nach oben, in die Überschrift, an den Anfang der Ausführungen. So haben wir es gelernt und uns angewöhnt und so wollen wir es auch in Berichten halten. Wenn wir Kunden, Produkte, Materialien usw. analysieren, sortieren wir sie nach einer Kennzahl, sodass die wichtigsten Objekte ganz oben in der Tabelle stehen. Geht es jedoch um Abweichungen (und darum sollte es ja vor allen Dingen gehen), so findet man weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 10/2013

Checkliste für DeltaMaster-Anwendungen – Teil 2: Pivottabellen/Grafische Tabellen

Liebe Datenanalysten, viel Aufwand wird in Unternehmen getrieben, um Daten zu sammeln und zu speichern, sie aufzubereiten, zu verdichten und schließlich Berichte zu erzeugen. Ob ein Bericht aber gelesen und verstanden wird, ob er gar Taten folgen lässt, das hängt nicht allein von der Güte seiner Datenbasis ab, sondern auch von seiner Gestaltung. Viele Fragen und Arbeiten der Berichtsgestaltung nimmt DeltaMaster Ihnen ab, zum Beispiel durch sinnvolle Voreinstellungen, Automatismen für die Formatierung und einen sorgfältig definierten Vorrat an Optionen. Für weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 11/2012

Pivottabellen gliedern durch zusätzliche Abstände (Separation)

Liebe Datenanalysten, der Gestalter Otl Aicher hat das Bild der Bundesrepublik Deutschland geprägt. Er hat das Aussehen der Olympischen Spiele 1972 geschaffen, das in seiner Konsequenz bis heute als unerreicht gilt. Aichers Piktogramme leiten Reisende durch die Bahnhöfe und Flughäfen der Welt. Die Ulmer Hochschule für Gestaltung, die Aicher gegründet hat, gilt weltweit als eine der bedeutendsten Schulen für Design, ähnlich wie das Bauhaus, an dessen Ideen die HfG Ulm anknüpfte. Wer Aichers Arbeiten studiert, sieht: Seine Kunst lag vor weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 04/2012

Kreise als Zellgrafiken in der Pivottabelle

Liebe Datenanalysten, der Kreis ist von alters her ein starkes Symbol. Keinen Anfang hat er und kein Ende, ein Sinnbild für die Sonne und das Vollkommene. Wenn es jedoch um ernsthafte Information geht, erscheinen Kreise bisweilen in einem zweifelhaften Licht: Wer im Kreise redet, kommt weder voran noch zur Sache, und die phrasenhafte „Berufung auf gut informierte Kreise“ ist ein gar nicht mal undeutlicher Hinweis darauf, dass eine seriöse Quelle nicht zur Verfügung stand und dass die betreffende Mitteilung irgendwo weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 05/2011

Pivottabellen schneller bearbeiten – mit der Maus und Steuertasten

Liebe Datenanalysten, man kann schon ins Staunen geraten, wenn man sieht, in welcher Geschwindigkeit (und Häufigkeit) Jugendliche SMS in ihre Handys tasten. Inzwischen geht das auch ohne Tasten; man wischt und tippt auf Handhelds, Smartphones und Tablet-Computer, um diesen Systemen mitzuteilen, was man seinen Mitmenschen mitzuteilen wünscht. Dass das funktioniert, liegt nicht allein an den technischen Möglichkeiten des Geräts, sondern auch an den Fertigkeiten dessen, der es in der Hand hält: Wie man abstrakte Vorgänge mit dem Finger dirigiert, liegt weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 03/2011

Verschachtelte Achsen in Pivottabellen

Liebe Datenanalysten, wem die Verständlichkeit seiner Texte am Herzen liegt, der ist vorsichtig mit Schachtelsätzen. Ein überliefertes Beispiel: „Derjenige, der denjenigen, der den Pfahl, der an der Brücke, über die der Weg, der nach Worms führt, steht, umgeworfen hat, anzeigt, erhält eine Belohnung.“* Germanisten nennen solche Über‑ und Unterordnungen im Satzgefüge eine Hypotaxe. Syntax und Grammatik stimmen, der Stil jedoch ist eine Zumutung für den eiligen Leser. Immerhin, so wägt der Sprachkritiker und Journalistenlehrer Wolf Schneider ab, habe die Hypotaxe weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 03/2007

Rangfolgen in der Pivottabelle

Liebe Datenanalysten, wenn wir hören oder lesen, dass jemand einen Blick auf die Tabelle wirft, dann geht es fast immer um einen Menschen, der sich für Sportergebnisse interessiert. „Die Tabelle“ ist hier nicht nur, wie sie der Brockhaus charakterisiert, eine „systematisch angeordnete Übersicht zur Darstellung von Zahlen, Fakten, Namen und Ähnlichem“ – sie ist zum Synonym geworden für die Rangfolge. Davon können wir uns leiten lassen: Tabellen, zumal grafische, sind eine starke Darstellung für Zahlen, und Rangfolgen haben erstaunliche analytische weiterlesen…

DeltaMaster clicks! 09/2006

Grafische und analytische Zusatzfunktionen in Pivottabellen

Liebe Datenanalysten, man kann es drehen und wenden, wie man will: Nach wie vor sind Tabellen eine gute Art, Zahlen darzustellen. Vor allem dann, wenn man die Tabellen drehen und wenden kann, wie man will. Die Rede ist von Pivottabellen. Mit ihnen arbeiten Sie aus Ihren mehrdimensionalen Datenmodellen nach Belieben neue mehrdimensionale Ansichten heraus, bilden Teilwürfel und Scheiben, ordnen Dimensionen und Kennzahlen so an, wie Sie es für Ihre aktuelle Fragestellung benötigen. Über diese OLAP-typischen Funktionen hinaus bietet Ihnen DeltaMaster weiterlesen…